Neueste Spielberichte

ESG Erfelden - ESG Crumstadt/Goddelau

DERBYSIEG

ESG Erfelden - ESG Crumstadt/Goddelau   22:21 (9:15)

Der Spruch „ein Derby hat seine eigenen Gesetze“, hat sich am Sonntagabend mal wieder bestätigt. Crumstadt/Goddelau, angereist als Tabellenerster und damit in der Pole Position für den Aufstieg, traf auf die ESG Erfelden, die auf dem vorletzten Tabellenplatz steht und nach schwacher Hinrunde erst so langsam in die Saison findet. Eigentlich eine klare Sache.

In den Anfangsminuten war eine gewisse Derbynervosität spürbar. Crumstadt/Goddelau konnte sich bis zur 6. Minuten leicht absetzen (3:5). Erfelden arbeitete sich aber mit gut herausgespielten Angriffen wieder auf 7:7 heran. Danach allerdings folgte eine starke Phase der Gäste. Über die linke Rückraumposition kam Crumstadt/Goddelau immer wieder zu einfachen Torerfolgen. In dieser Phase fand die Erfelder Abwehr keinen Zugriff. Zudem ließ man im Angriff die Chancen ungenutzt. Mit 9:15 ging es dann in die Pause.

Das Trainerteam Krüger und Schaffner fand in der Pause scheinbar die richtigen Worte. Nach Wiederanpfiff folgte eine 6:0 Serie der Erfelder (15:15). Der Angriff der Crumtadt/Goddelauer fand kaum noch ein Mittel, um die starke Abwehr inklusive Torhüter der Erfelder zu überwinden. Im weiteren Spielverlauf konnte sich keines der Teams vorentscheidend absetzen, sodass sich die Partie zu einem wahren Sonntagabendkrimi entwickelte. In diesem Krimi hatte die Erfelder Mannschaft am Ende die besseren Nerven und gewann letztlich auch verdient mit 22:21. Insgesamt hielt man den Tabellenersten bei 6 Toren im zweiten Abschnitt und zeigte vor allem kämpferisch eine sehr starke Leistung.

Nach Schlusspfiff stand die Halle Kopf. Die Mannschaft war im Derbytaumel und man feierte gemeinsam den Derbysieg und zwei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

Am nächsten Wochenende spielt man auswärts beim neuen Tabellenführer Langen. Auch hier heißt es wieder kämpfen und das bestmögliche rausholen.

Mannschaft/Tore: Jan Sensfelder, Ralph von Boode, Torben Vatter (3), Simon Däubener (1), Marius Glock, Sebastian Vatter (1), Martin Beißer, Marc-Kevin Geißler, Magnus Holdefehr, Lukas Nold (3), Robert Popall (7/3), Tobias Nold (3), Thore Konrad (3)

Spiel vom 01.03.2020

Drucken E-Mail

Großsporthalle

Google Maps Generator by HSG Erfelden

||| Impressum ||| Disclaimer ||| Datenschutz ||| Vorstand ||| Sitemap |||

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Weitere Informationen