SVC Gernsheim - ESG Erfelden II

Veröffentlicht in Männer |2|

Die Rumpftruppe siegt weiter

SVC Gernsheim - ESG Erfelden II   22:29 (11:13)

Fast das gleiche Ergebnis wie in der Vorwoche mit dem fast gleichen stark dezimierten Kader. Beim Absteiger aus Gernsheim konnten wir einen sicheren 22:29 Auswärtssieg einfahren und haben damit Platz 8 abgesichert.

Personell blieb alles beim Alten, lediglich der einzige "echte" Rückraumspieler wurde ausgetauscht (Kerth statt Becker). Ansonsten wirbelten im Rückraum wieder Benz, Knodt und Obermüller, die diese Aufgabe unterschiedlich angingen. Alexander Benz wuselte sich in seinem "Heimspiel" quer durch den gegnerischen Mittelblock und ließ auch eine Beleidigung aus dem Noch-Gernsheimer Fanblock locker über sich ergehen. Christian Knodt glänzte als Dauerläufer, der einen Wechsel nach dem anderen anlief und so seine Mitspieler in Szene setzte. Davon profitierte besonders Sebastian Obermüller, der allerdings mangels peripherer Sehfähigkeiten oft die noch besser postierten Nebenleute übersieht und lieber selbst abschließt - und das auch diesmal meist erfolgreich.

Anfangs gab es noch Abstimmungsprobleme. Gernsheim konnte mit 5:3 in Führung gehen. Ab dann gelang es uns aber, die Schwächen in deren Abwehr zu nutzen. Während die Gastgeber unsere Außen und Kreisläufer intensiv abschirmten, kam unser Rückraum mit Obermüller und Kerth oft unbedrängt zum Abschluss. Nach dem 5:7 konnten wir die Führung jedoch nicht ausbauen, da der Abschluss nicht stimmte. Das zu knappe 11:13 zur Halbzeit bauten wir dann aber im zweiten Durchgang mit teilweise sehenswerten spielerischen Mitteln schnell aus. Am Kreis zog Marc-Kevin Geißler Gernsheims Abwehr oft auseinander und markierte selbst drei Treffer. Gegen Ende revanchierte er sich sogar mit einem Assist bei seinem sonstigen Passgeber - verkehrte Welt. Felix Soik dagegen verfehlte als Opfer der auf ihn ausgerichteten gegnerischen Taktik die angepeilten acht Treffer um acht, und bei einem Siebenmeter leistete er sich dann auch noch einen technischen Fehler (als Wurf kann das nicht gewertet werden!). Er wird beim letzten Saisonspiel besonders heiß sein.

Zum Rundenabschluss erwarten wir am Samstag (17 Uhr) Vizemeister und Aufsteiger Arheilgen II. Wir hoffen auf eine vollere Bank, insbesondere die Rückkehr des ein oder anderen Rückraumspielers. Ein schweres Spiel wird es allemal, doch zum Abschied einiger altgedienter Spieler können die letzten Reserven noch mal rausgehauen werden.

Mannschaft/Tore: Christoph Eberling (11 Paraden), Michael Mentges, Sebastian Obermüller (11), Sebastian Kerth (11/2), Marc-Kevin Geißler (3), Alexander Benz (2), Hagen Konrad (1), Christopher Dörr (1), Christian Knodt, Julian Seebold, Felix Soik

Spiel vom 22.04.2017

Drucken