ESG Erfelden II - SG Arheilgen II

Zum Abschluss eine Klatsche gegen den Aufsteiger

ESG Erfelden II - SG Arheilgen II   26:38 (16:18)

Nachdem vor dem Spielbeginn unsere altgedienten Herren verabschiedet waren, ging es in ein rein sportlich bedeutungsloses Spiel gegen den Vizemeister. Dabei präsentierte sich die SG Arheilgen II als würdiger Aufsteiger in die A-Klasse. Gegen den Powerhandball der Gäste konnten wir in der ersten Halbzeit zumindest im Angriff noch mithalten, ließen uns jedoch hinten 60 Minuten lang förmlich überrennen.

Beide Teams legten keinen großen Wert auf Abwehrarbeit. So konnten zu Beginn Sebastian Obermüller und Sebastian Kerth im Rückraum nahtlos an das Spiel in Gernsheim anknüpfen. Später übernahm Wurfwaffe Magnus Holdefehr das Torewerfen. Da wir aber nahezu jedem Arheilger Angriff ohne besondere Gegenwehr ein Tor gönnten, blieb die erste Halbzeit "nur" ausgeglichen. Nach einem vergebenen Siebenmeter nahmen die Gäste eine Zwei-Tore-Führung mit in die Kabine.

Dort musste dann Sebastian Obermüller leider bleiben, weil er nach einem Schlag gegen den Hals Atemprobleme bekam und nicht weiterspielen konnte. Sein Fehlen machte sich nach Wiederanpfiff direkt bemerkbar. Unser Angriffsspiel geriet zusehends ins Stocken und hinten war weiterhin "Polen offen". Am Ende steht eine auch der Höhe nach verdiente Niederlage. Die Saisonabschlussparty ließen wir uns davon freilich nicht vermiesen, bei reichlich flüssiger Denkhilfe wurden Abwehrstrategien für die neue Runde erörtert.

Mannschaft: Michael Mentges, Christoph Eberling, Sebastian Kerth, Sebastian Obermüller, Magnus Holdefehr, Patrick Becker, Hagen Konrad, Alexander Benz, Julian Seebold, Christian Knodt, Marc-Kevin Geißler, Felix Soik, Christopher Dörr

Das Gesicht der Mannschaft wird sich mal wieder verändern. Schon zum wiederholten Male verabschieden sich die Torhüter Michael Mentges und Klaus Ortlepp in den handballerischen Ruhestand. Es gilt abzuwarten, ob es ihnen diesmal gelingt, bei der weiterhin äußerst dünnen Torwartdecke im Verein. Rückraumspieler Nicolas Huth hat sich bereits einige Wochen vor Rundenende abgemeldet und wird demnächst beruflich ins Ausland ziehen. Mit Sebastian Kerth verlieren wir neben unseren diesjährigen Haupttorschützen auch zugleich die eine Hälfte des Trainergespanns. Er wird sich nach knapp 30 Jahren im Dress des TV, der HSG und der ESG Erfelden künftig mehr seiner Familie widmen und weiterhin als Schiedsrichter für den Verein tätig sein.

Die Leitung des Trainings teilen sich in der neuen Runde Daniel Krüger und wahrscheinlich wieder ein Mannschaftskollege. Als Neuzugang konnten wir bereits Außenspieler Patrick Lamb vom SVC Gernsheim bei uns begrüßen. Mit weiteren Kandidaten sind wir im Gespräch. Zugleich hoffen wir, dass der ein oder andere Langzeitverletzte wieder einsteigen kann und wollen zudem für unsere jetzigen B-Jugendspieler einen ersten Einstieg in den Aktivenbereich anbieten.

Spiel vom 29.04.2017

Drucken E-Mail

Großsporthalle

Google Maps Generator by HSG Erfelden

||| Impressum ||| Disclaimer ||| Datenschutz ||| Vorstand ||| Sitemap |||

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Weitere Informationen